Philosophie

Was in der Steiermark im Frühling 2003 als neue Idee geboren wurde, konnte sich schon in kürzester Zeit auf mehrere Bundesländer ausbreiten:

Die mobile Radfahrschule!

Die ehemaligen Schladminger Wintersportprofis Werner Madlencnik und Werner Ebenbauer suchten eine neue Herausforderung im Sommer und entwickelten ein erfolgreiches Konzept, das einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit leistet.

Sicherheit ist unser Thema
 
SchülerInnen & E-Bike-FahrerInnen sind unsere Zielgruppen

Unser Ziel ist es:

  • die Unfallszahlen zu senken und die Verkehrssicherheit zu erhöhen
  • die Sicherheit am Rad/E-Bike/Pedelec zu erhöhen
  • die Fahrräder und E-Bikes auf ihre Verkehrstauglichkeit zu überprüfen
  • Alle zum Tragen der Helme zu motivieren
  • die Gesundheit, die Mobilität, die Integration und den Radsport zu fördern
  • Umweltgedanken zu übermitteln
    „weg vom Auto – hin zum Rad oder E-Bike“
  • mehr Spaß beim Radfahren zu haben
  • die Kosten niedrig zu halten

Durch den aktuellen E-Bike/Pedelec-Boom entstanden neue wichtige Aspekte jenseits des Sicherheitsthemas:

  • die Erhaltung bzw. Wiedererlangung der Mobilität für ältere Menschen
  • Integration und „neue“ Mobilität für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
  • der Umweltschutz durch Umstieg vom Auto/Moped/Mofa auf das E-Bike
  • die Förderung der Gesundheit und Vitalität durch Bewegung in aeroben Ausdauerbereichen

Viktory

Mobile Radfahrschule - Kontakt / Impressum Logo digitALPS digitALPS
Kinder

Partner

Easy Drivers

Dare2B

Verkehrsressort Land Steiermark

Stadt Graz

Stadt Graz

AUVA

Kuratorium für Verkehrssicherheit

Landesschulrat für Steiermark